[toc]

Es gibt wieder mal eine neue Firma, die an euer hart verdientes Geld möchte. Konkret geht es um die HGV = Handels- und Gewerbe Verwaltung.

Woher hat die HGV = Handels- und Gewerbe Verwaltung meine Daten?

Jeder der einen Eintrag im Handelsregister vornehmen lässt dessen Daten werden im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Folgende Änderungen können das sein:

  • Anmeldung einer Kapitalgesellschaft.
  • Abmeldung (Liquidation) einer Kapitalgesellschaft (UG, GmbH, AG).
  • Änderungen wie zum Beispiel Geschäftszwecke der im Handelsregister eingetragenen Unternehmung.
  • Neuer Gesellschafter.
  • und so weiter.

Wie in vielen anderen Fällen (Handelsregisterbetrug, Abzocke ÖGR) zu denen ich bereits schon Artikel geschrieben habe, wird auch hier der „Erst“-Eindruck eines behördlichen Schreibens erweckt. Auch die Kürze der Zeit in der diese „Angebote“ bei euch eintreffen ist typisch. Ein paar Tage nach der Eintragung/Änderungen eurer Firma oder Daten im Handelsregister habt ihr schon diese Art von angeboten oder Rechnungen im Briefkasten. Nicht selten werden diese von den Unternehmern bezahlt. Entweder ist es Unwissenheit des Unternehmers oder Unwissenheit des Personals, welches für Zahlungen zuständig ist.

Unterschiede

Es gibt eine Vielzahl Betrüger, die dreist eine Rechnung des Handelsregisters vortäuschen. Diese stammen aber zumeist aus dem Ausland und haben dann zum Beispiel am Anfang der IBAN keinen Ländercode für Deutschland stehen (DE) sondern zum Beispiel Malta (MA) Bulgarien (BG) und spätestens da sollte jeder stutzig werden. Einigen Banken wie zum Beispiel Sparkassen sind diese Vorgänge schon bekannt, mit etwas Glück storniert die Bank eure Überweisung intern und berechnet euch dann eine Gebühr von 20 €. Deshalb ändern die Betrüger sehr oft und schnell ihre Bankverbindung.

Der HGV kann mit in diesem Fall keinen Betrug vorwerfen denn schon in der Adresse/Überschrift steht Folgendes:

Handels- und Gewerbe Verwaltung

direkt darunter steht dann das:

Behörden- und Kammernunabhängige Firmenveröffentlichenungen

Damit stellt die HGV deutlich klar das sie eben keine Kammer oder Behörde ist!

Im Betreff Feld findet ihr dann diese Zeilen:

  1. Ihr Handelsregistereintrag
  2. Amtsgericht (Hier steht dann Ihr zuständiges AG) / Hier steht dann Ihre HRB Nummer
  3. Datum der Eintragung:
  4. Offertennummer: AZ…/….. (bitte stets angeben)

Punkt 4 ist hier der Knackpunkt, eine Offerte ist ein an euch gerichtetes Angebot, mehr nicht und dieses müsst und solltet ihr nicht eingehen (warum erkläre ich später).

Inhalt des Angebots der HGV:

Die HGV bietet euch lediglich die Veröffentlichung firmenrelevanter Daten eures Unternehmens an, mehr nicht. Genau das macht aber der Bundesanzeiger schon. Die HGV veröffentlicht diese Daten lediglich auf ihrer eigenen Website der Handels-Gewerbe-info.net an.

Kosten für einen Eintrag bei Handels-Gewerbe-info.net

In meinem Fall waren es 575,30 € die ich für einen Eintrag in eine wertlose Datenbank bezahlen sollte. Jeder Eintrag bei den Gelben Seiten ist mehr Wert und vor allem in der Basisversion mit einem Link zu eigenen Website kostenlos.

Originaltext aus dem Angebot der Handels- und Gewerbe Verwaltung:

Bitte beachten: Eine Veröffentlichung firmenrelevanter Daten kann erst erfolgen wenn ein vollständiger Zahlungseingang auf unserem Konto vorliegt. Nach vollständigem Zahlungseingang werden Ihre Daten auf unserer Internetseite bearbeitet und veröffentlicht. Eine Zahlungsverbindlichkeit besteht nicht, da wir gegenwärtig in keiner laufenden Geschäftsbeziehung stehen. Der Betrag ist voll fakultativ, auf unser Konto zu entrichten. Wenn keine Annahme bzw. Zahlung erfolgt, behalten wir uns vor Ihre Daten nicht zu veröffentlichen und zu löschen. Rückfragen bitte nur schriftlich.

Im Gegensatz zu früheren Firmen, die ähnlich vorgingen, wird diesmal mehrfach deutlich gemacht, dass dies nur ein Angebot ist und keine Zahlungspflicht besteht. Trotzdem wird in der Hektik eines Unternehmeralltags dieses Schreiben oft mit einem Behördlichen verwechselt und zu schnell bezahlt. In älteren Fällen konnte man gegen ähnliche Schreiben mit dem Argument der „arglistigen Täuschung“ vorgehen, diesmal könnte das allerdings schwieriger werden. Ich bin kein Rechtsanwalt aber ein Angebot auf Ökopapier zu verschicken was einem behördlichen Schreiben ähnlich sieht ist meiner Meinung nicht verboten.

Merke:

Rechnungen für Handelsregistereintragungen bzw. Änderungen kommen immer von der Landesjustizkasse und  immer aus Deutschland.

Warum der Eintrag bei Handels-Gewerbe-info.net meiner „Meinung“ nach nicht effektiv ist:

Als Unternehmensberater kann ich nur sagen das der Preis von 575 € schon viel zu hoch ist, dann sollte man sich die AGB noch durchlesen, da ich davon ausgehe, dass diese Gebühr jährlich anfällt. Alle deutschen Branchenverzeichnisse sind dazu verpflichtet euch einen kostenlosen Grundeintrag zu ermöglichen. Mein Lieblingsportal ist Gelbe Seiten, hier bekommt ihr einen tollen kostenlosen Eintrag mit Adresse, Telefonnummer, Email und Link zu eurer Website. Zusätzlich investieren die Gelben Seiten viel in Werbung bei Google, davon abgesehen soll es wirklich noch Menschen geben die die Gelben Seiten nutze :-D.

Als Online-Marketer und Suchmaschinenoptimierer rate ich ebenfalls von Einträgen zu solchen Kondition bei handels-gewerbe-info.net ab.

Begründung:

Nach einer Analyse mit meinem Sistrix SEO Tool konnte ich lediglich folgende Daten finden:

  • eine Sichtbarkeit bei Google von 0,018
  • gerade einmal 42 keywords in den Top 100 bei Google
  • davon keine in den Top 10.

Sistrix findet auch keine eingehenden Links sowie Aktivitäten bei Facebook, Google+, Linkedin (Stand 27.03.2015). Das bedeutet, die dort eingetragenen Firmen werden nicht einmal mit der Suche nach dem eigenen Namen in den ersten 10 Suchergebnissen bei Google gefunden. Die Website von Handels-Gewerbe-info.net ist meine Meinung auch absolut mies gemacht und hält nicht einmal die einfachsten Grundsätze ein, um bei Google gut gefunden zu werden.

Vergleich Gelbe Seiten zu HGV

Daten von gelbeseiten.de:

  • Sichtbarkeit bei Google 112,12
  • Keywords 1,2 Millionen
  • Keywords bei der Google Werbung (AdWords) 66.385
  • Eingehende Links 512.147
  • Aktivität Facebook: 6.482
  • Google+: 2.653
  • Twitter: 1197
  • Google Top 10 Rankings: 226.084

Zugeben der Vergleich von gelbeseiten.de zu Handels-Gewerbe-info.net ist ein bisschen wie der Vergleich von Äpfeln und Birnen, die Gelbe Seiten gibt es wesentlich länger das die HGV allerdings muss doch jeder Unternehmer für sich selber entscheiden könne ob er viel Geld und wirkungsloses Marketing versenkt oder sich an den Marktführer hält . Trotzdem  macht dieser Vergleich deutlich das es wesentlich bessere und effektivere Alternativen zu handels-gewerbe-info.net gibt. Viele Unternehmen haben keine Website, ich würde da doch lieber eine ordentliche Website erstellen lassen und einen Google+ Account in Verbindung mit MyBusiness (früher Google Places) anlegen. So finden euch eure  Kunden, Gäste, Patienten oder Mandanten definitiv besser.