Is freshness an important signal for all sites? GERMAN

Ist Aktualität ein positives SEO Signal I Google Webmasters

In diesem Youtube-Video der Google Webmasters spricht Matt Cutts über die Aktualisierung oder auch „Frische“ von Webseiten. Wie immer zuerst das Original von Matt Cutts.

Hallo zusammen,

wir sind zurück mit einer neuen Runde Webmaster-Videos.

Die allererste Frage und damit die beliebteste mit 86 Stimmen kommt von Ivan aus Kanada:

„Google hat in der Vergangenheit verlauten lassen, dass Seiten, die öfters aktualisiert werden, ein viel höheres Ranking bekommen (QDF = Query Deserves Freshness, deutsch: Suchanfragen verdienen Aktualität), was bedeuten würde, dass Blogs und neue Seiten gegenüber Seiten von Unternehmen, die nicht so oft Gründe haben, diese zu aktualisieren, bevorzugt werden. Wie sieht es nun mit der Wichtigkeit von „Aktualität“ aus?
[sociallocker]

In dieser Frage gibt es in der Tat eine interessante Wendung. Und es ist nicht der Fall, nur weil etwas öfters aktualisiert wird, was die Seiten auf Ihrem Blog oder Ihrer Seite angeht, dass Sie auch automatisch ein höheres Ranking bekommen. Ich würde also Aktualität nicht so deuten. Lassen Sie uns darauf zurückgehen, was Andrei Broder vor einer sehr langen Zeit in Bezug auf die Arten von Suchen, die angestellt werden, gesagt hat. Er schrieb, dass Suchen navigatorisch, informatorisch oder transaktional sein können. Und das drückt auch aus, wonach viele eigentlich suchen. Navigatorisch: damit meinen sie die Suche nach  HP oder IBM. Sie suchen nach der Homepage. Informatorisch: es wird danach gesucht, wie man etwas macht, z.B.  wie man den Standarddrucker in Firefox einstellt. Transaktional: man geht einkaufen, schaut nach Produkten. Doch dies ist nur eine sehr umfassende Hierarchie. Wenn man noch mehr in die Tiefe geht, sieht man, dass manchmal auch nach etwas Ausschau gehalten wird, was sich ‚frische Suche’ nennt. Wenn Sie nach einem Erdbeben oder nach einem Ereignis suchen, was sich vor kurzem ereignet hat, wäre das QDF. Das wäre die Suchanfrage, die Frische verdient. Und dafür steht nun QDF immer wenn Amit Singhal darüber gesprochen hat.

Aber nun ist es so, dass nicht jede Suchanfrage auch wirklich Frische verdient. Wenn es eine navigatorische Sache ist, wenn es Dauerbrenner-Content ist. Manchmal wird auch nach detailliertem Content gesucht oder mehr recherchiert, dann würde Frische nicht so viel zählen. Wir haben mehr als 200 Signale, die wir verwenden, und was ich jetzt nicht tun würde, um nicht in die Falle zu geraten, ist zu sagen: „Ich muss frischen Content haben und dafür werde ich jetzt jeden Tag ein paar Wörter wahllos auf meinen Seiten ändern  und die Daten der Verfasserzeile ändern, so dass es so aussieht, als hätte ich frischen Content.“ Das wird mit größerer Wahrscheinlichkeit nämlich nicht zu höherem Ranking führen. Und wenn Sie nicht in der Nachrichtenbranche oder in einer Nische sind, die eine Menge frische Infos benötigt, müssen Sie sich wahrscheinlich darüber überhaupt keine Gedanken machen.

Es wird immer SEO-Events geben… Es gibt Content, der ein Dauerbrenner ist und bestehen bleibt und die Zeiten überdauert, und daher ist es vermutlich auch besser, an solchen Artikeln zu arbeiten als darauf loszugehen, was an der Spitze von Technium ist oder wie auch immer die Geschichte unserer Tage lauten mag. Das ist also ungefähr die Art und Weise, dies anzugehen. Ich persönlich würde nicht so viel Zeit damit verbringen, über Frische nachzudenken, nur weil es eines von über 200 Signalen ist, das Sie von all den anderen Signalen verpassen. Wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, wo sie mit Gadget, The Verge…. konkurrieren, über Videospiele schreiben, wo es eine Menge Eilmeldungen gibt, dann ist es schon gut, frisch zu sein und sicherzustellen, Content zu haben, der besonders relevant ist. Aber dennoch ist es nicht so, dass Sie sich Gedanken darüber machen müssen, Ihre Seite umzuschreiben oder Worte auf Ihrer Seite zu ändern, nur damit diese frisch aussieht. Google ist relativ gut darin, herauszubekommen, wann es hilfreicher ist, frisch zu sein und wenn es nur die normale Suche ist, wo es darum geht, dass die Webseiten, die gestern gut waren, auch noch heute gut waren.

Ich hoffe, dass hat Ihnen geholfen!?

JAIN, weil eigentlich schon klar oder ? :-D, ich definiere für mich „Aktualität“ etwas anders: Alte Artikel sind gut und werden erstaunlicherweise auch nach Jahren auch  noch Top gerankt. Weil diese Artikel den Usern einfach die Informationen liefern die sie gesucht haben. Obwohl  es grad im Bereich Existenzgründung, Fördermittel und usw. oft zu Änderungen kommt und dann auch oft Artikel mit inzwischen falschen oder veralteten Information gut in den SERPS platziert werden. Allerdings weiß Google das nicht weil der User in der Regel den ganzen Artikel liest und dieser Artikel dann auch eine geringe Absprungrate hat. Eine Möglichkeit das noch zu beeinflussen sind Bewertungen dieser Artikel aber auch hier kommt es vor das schlecht bewertete Artikel besser gelistet werden als die Artikel die überhaupt keine Bewertungen haben. Zauberwort: User Generated Content.

[/sociallocker]