[toc]

 

Logo-Entwurf für Businessplan-Hausmeisterservice-©Bild: X-Konzept

Logo-Entwurf für Businessplan-Hausmeisterservice ©Bild: X-Konzept

Dieser Businessplan für Hausmeister ist eine echte, kostenlose Vorlage und kein loses Geschwafel darüber, wie ein Businessplan geschrieben wird. Hier gibt es auch keine Werbung oder den Versuch Ihnen eine private Krankenversicherung zu verkaufen oder an Ihre Adresse zu kommen. Wenn Ihnen dieser Artikel über eine Hausmeistergründung gefallen hat, dann freue ich mich über ein like, share oder plus one.

Video „Was gehört in einen Businessplan“

Diese kurze Video ist nicht zu langatmig und erklärt die wichtigsten Bestandteile eines Businessplans

Businessplan Hausmeisterservice Seiten 1 – 2

Die Seiten 1 bis 2 sollten das Inhaltsverzeichnis abbilden.

Existenzgründung und Businessplan: Ein Leitfaden für erfolgreiche Start-ups
Der Businessplan: Geschäftspläne professionell erstellen Mit Checklisten und Fallbeispielen
Existenzgründung: In zehn Schritten zum Erfolg
Businessplan: TaschenGuide (Haufe TaschenGuide)
Businessplan für Dummies
Existenzgründung und Businessplan: Ein Leitfaden für erfolgreiche Start-ups
Der Businessplan: Geschäftspläne professionell erstellen  Mit Checklisten und Fallbeispielen
Existenzgründung: In zehn Schritten zum Erfolg
Businessplan: TaschenGuide (Haufe TaschenGuide)
Businessplan für Dummies
34,95 EUR
49,99 EUR
29,90 EUR
7,95 EUR
24,99 EUR
Existenzgründung und Businessplan: Ein Leitfaden für erfolgreiche Start-ups
Existenzgründung und Businessplan: Ein Leitfaden für erfolgreiche Start-ups
34,95 EUR
Der Businessplan: Geschäftspläne professionell erstellen Mit Checklisten und Fallbeispielen
Der Businessplan: Geschäftspläne professionell erstellen  Mit Checklisten und Fallbeispielen
49,99 EUR
Existenzgründung: In zehn Schritten zum Erfolg
Existenzgründung: In zehn Schritten zum Erfolg
29,90 EUR
Businessplan: TaschenGuide (Haufe TaschenGuide)
Businessplan: TaschenGuide (Haufe TaschenGuide)
7,95 EUR
Businessplan für Dummies
Businessplan für Dummies
24,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Businessplan Hausmeisterservice Seite 3

1.     Geschäftsidee

 1.1. Die Geschäftsidee

Der Arbeitsschwerpunkt wird das Angebot von Dienstleistungen als Hausmeister. Die geplante Tätigkeit soll im Gegensatz zur üblichen Hausmeister- / Hauswartstätigkeit auf selbstständiger Basis erfolgen um dem Kunden einen bereichsübergreifenden Service bieten zu können. Der Auftraggeber braucht sich weder um Krankheitstage eines festangestellten Hausmeisters, noch um defekte Geräte und Werkzeuge zu kümmern. Der Kunde hat für alle benötigten Dienstleistungen, von Ausbesserungs- und Reinigungsarbeiten bis zur Pflege der Grünanlagen und Dienstleistungen im Haushalt, nur einen einzigen Ansprechpartner und braucht nicht zwischen verschiedenen Unternehmen hin und her zu wechseln. Ein weiterer Bereich des Angebotskataloges bezieht sich auf Dienstleistungen bei privaten Hausbesitzern welche durch Alter und/oder Krankheit nicht mehr in der Lage sind, gewisse Arbeiten selbst zu erledigen.

Hierbei ist schwerpunktmäßig der Einsatz bei den zahlreich vorhandenen Vermietern aber auch Hotels und Firmen, sowie bei Privatpersonen in der näheren Umgebung geplant.

1.2. Beweggründe

Die Beweggründe für das Entstehen der Idee und die Umsetzung als selbst-ständige Tätigkeit liegen hauptsächlich in den Erfahrungen und Gesprächen mit den Mitmenschen in meiner Umgebung. Während meiner Arbeitslosigkeit bekam ich des Öfteren Anfragen zur Nachbarschaftshilfe gerade bei älteren Menschen. Das Auswechseln einer Glühbirne oder Probleme mit der Waschmaschine sowie Hilfe beim Winterdienst standen hier im Vordergrund. Nach meiner Erfahrung fühlen sich gerade ältere Menschen besser aufgehoben, wenn Ihnen eine bekannte Person bei anfallenden Arbeiten hilft. Ebenfalls kam es zu Gesprächen mit Vermietern, welche sich für vergleichsweise hohe Kosten Dienstleister aus Berlin kommen ließen, um gewisse Arbeiten erledigen zu können. Hier möchte ich direkt vor Ort Alternativen zu Berliner Unternehmen bieten.

[sociallocker]

1.3. Der Nutzen des Angebotes für den Kunden

Der Nutzen des Angebotes bezieht sich auf die kundenorientierte, nachhaltige und flexible Betreuung der Kunden im Umkreis. Anders als Unternehmen aus Berlin oder anderen Bundesländern bin ich direkt vor Ort. So kann ich dem Kunden durch kurze Anfahrtszeiten und direkten Kontakt schnell ein auf Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmtes Angebot vorlegen und notfalls in Fällen die keinen Aufschub dulden auch früh am Morgen oder spät am Abend vor Ort sein. Beispielsweise kann ich in den Wintermonaten bei plötzlich einsetzendem Schneefall schnell agieren und Schnee und Eis noch vor 8 Uhr am Morgen beseitigen. Solche Dienstleistungen erfolgen auf Abruf.

Businessplan Hausmeisterservice Seite 4

1.4. Ziele des Unternehmens und wie diese erreicht werden sollen.
(Qualitätsziele, Serviceziele, Wachstumsziele)

Die Serviceziele meines Unternehmens sind, den Kunden in der Region Petershagen und den angrenzenden Gemeinden umfangreich und flexibel zu betreuen. Der Kunde braucht für verschiedene Dienstleistungen nur noch ein Unternehmen zu kontaktieren. Durch häufigeren Kontakt zu einem Auftraggeber im Rahmen verschiedener Dienstleistungen vertieft sich das Vertrauen zueinander.
Der Kunde weiß, welche Dienstleistungen mein Hausmeisterservice erfüllt und kann sich auf die schnelle und effiziente Umsetzung seiner Projekte verlassen.
Der Service orientiert sich direkt am Auftraggeber. Ich richte mich nach den Wünschen und zeitlichen Gegebenheiten meines Kunden und kann durch die die kurzen Anfahrtszeiten auch auf Abruf tätig sein. Sollten festangestellte Hausmeister in meinem Umkreis durch Krankheit ausfallen, könnte ich diese schnell und problemlos vertreten. Dem Kunden würde durch den Ausfall kein Schaden entstehen.

Die Qualitätsziele möchte ich ständig verbessern, indem ich während eines Zeitraumes mit weniger Aufträgen zusätzliche Lehrgänge besuche um mich weiterzubilden, meine Kenntnisse aufzufrischen und neue Kenntnisse zu erwerben.

Das Wachstum meines Hausmeisterservices sehe ich im Bereich Mitarbeiter momentan noch nicht als primäres Ziel an. Ich möchte meine Firma eher in diesem Sinne erweitern, dass ich durch Mobilität größere Arbeitsbereiche im ganzen Bundesland Brandenburg abdecken und mich durch zusätzliche Qualifizierungen von meinen Konkurrenten abheben kann.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 5

2. Gründerprofil

2.1. Branchenerfahrung

Arbeitserfahrungen beispielsweise durch eine Festanstellung als Hausmeister kann ich nicht vorweisen. Allerdings kommen mir meine früheren Anstellungen als Möbelmonteur, Umzugshelfer und viele Tätigkeiten im Baugewerbe zu Gute. Des Weiteren bringe ich aus meinem Privaten Bereich Kenntnisse mit. Nötige Kenntnisse zu Reparaturen und Ausbesserungsarbeiten in der Wohnung und dem Gebäude kann ich, durch Hilfestellungen innerhalb der Familie und für meinen Vermieter ausgeführte Tätigkeiten, vorweisen. Durch die Montagearbeit meines Vermieters übernehme ich als Mieter notwendige Arbeiten im Haus und auf dem Grundstück. Im Bereich Gartenpflege und Gartengestaltung konnte ich mir durch das Lesen von Fachbüchern, den Austausch mit Gärtnern und die Umsetzung im eigenen Garten Kenntnisse aneignen.

2.2. Vorherige Selbstständigkeit

Vor der Gründung meines Hausmeisterservices habe ich ausschließlich in Angestelltenverhältnissen als Hausmeister oder Gebäudetechniker gearbeitet. (Tipp: Somit stellen Sie Ihre Fachkenntnis für diese Gründung heraus)

 2.3. Kontakte (Netzwerk) / Referenzen

Hier tragen Sie Ihre Kontakte ein oder wenn schon vorhanden dann auch Ihre Referenzen.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 6

2.4. Aufgaben des Unternehmens

Hausarbeiten

  • Reinigung von Aufgängen, Wohnräumen und Grundstücken
  • Fensterreinigung
  • Räumung von Kellern und Wohnungen
  • Auf- und Abbau von Möbeln
  • Fahren von Umzugswagen
  • House-Sitting während der Urlaubszeit der Kunden
  • Botengänge

Handwerkliche Arbeiten

  • Verputzen und Ausbessern von Wandflächen
  • Malerarbeiten / Tapezierarbeiten
  • Tapetenentfernung
  • Erdarbeiten (Aushub, Verdichtung)
  • Ausbesserungsarbeiten
  • Kleinere Reparaturen
  • Montage von Fertigzäunen

Gartenarbeiten

  • Baum- und Heckenbeschnitt
  • Unkrautbeseitigung und Grünflächengestaltung
  • Bewässerung von Grünflächen
  • Besähen/Bepflanzen von Grünflächen
  • Laubentfernung
  • Schneebeseitigung
  • Streuen von Verkehrswegen
  • Schädlingsbekämpfung

Weitere Dienstleistungen

  • Überwachung des Zustandes der Immobilie
  • Kehr- und Mülldienst
  • Entrümpelung und Sperrgutabfuhr
  • Dachrinnenreinigung
  • Anschluss von technischen Anlagen (TV, Telefon, Stereoanlage, PC)
  • Aufstellung und Inbetriebnahme von Haushalts- und Küchengeräten
  • Filterwechsel in Lüftungsanlagen
  • Funktionsstörungen an Türschlössern beheben

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 7

3. Markteinschätzung

3.1. Größe des Marktvolumens

Dank steigender Professionalisierung der selbstständigen Hausmeister-Betriebe erfreut sich dieser Dienstleistungszweig immer größerer Beliebtheit. Der Kunde hat erkannt, dass ein komplexer Hausmeisterservice schneller und effektiver arbeiten kann, als spezielle Betriebe die pro Dienstleistung vom Kunden einzeln angefordert werden müssen. Ein Hausmeisterservice ermöglicht es dem Kunden, die gewünschte Immobilie oder das Objekt bereichsübergreifend betreuen zu lassen.

In der Umgebung gibt es im Umkreis von 50 Kilometern 11 eingetragene Dienstleister zum Thema Hausmeisterservice. (Tipp: Ganz wichtig bitte nenne Sie hier unbedingt Quellen für diese Daten und bitte nicht „nur“ Google Maps oder Wikipedia am besten sind Datenbanken den HWK oder IHK)

3.2. Kundenkreis

Mein Hausmeisterservice bietet Dienstleistungen für sämtliche Alters- und Kundengruppen. Ich betreue private Kunden aber auch Geschäftskunden und übernehme Großaufträge aber auch kleine Dienstleistungen. Ebenfalls richtet sich mein Angebot nicht an eine spezielle Einkommensgruppe. Ich erstelle gemeinsam mit dem Kunden, je nach Möglichkeiten und Bedarf, ein direkt zugeschnittenes Angebot.

3.3. Maßnahmen zum Eingehen auf Kundenbedürfnisse

Um auf alle Kundenbedürfnisse individuell und umfassend eingehen zu können, setze ich auf Kommunikation. Der Kunde soll sich in jeder Situation umfassend betreut und informiert fühlen können. Ich bespreche alle Vorhaben und die Ausführungsweise vorher mit dem Kunden und erstelle übersichtliche Angebote. Ebenfalls biete ich meinen Kunden für längerfristige Betreuungs-wünsche Halbjahres- und Jahresverträge. Zusätzlich setze ich auf Transparenz. Der Kunde kann, beispielsweise bei Dienstleistungen die einen Einkauf benötigen, Anhand von Rechnungsbelegen und Vergleichsangeboten direkt einsehen und selbst mit entscheiden, in welcher Preisklasse das Material eingekauft wird. Zusätzlich gebe ich Tipps und Empfehlungen zu den erledigten Dienstleistungen.

Um auch auf kurzfristige Anfragen schnell eingehen und die Bedürfnisse des Kunden decken zu können, bin ich ebenfalls auf Abruf tätig. Unvorhersehbare Dienstleistungen, wie beispielsweise die Beseitigung von sehr plötzlich einsetzendem Schneefall oder das Streuen der Verkehrswege, erfolgen direkt auf Anforderung des Kunden.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 8

3.4. Kosten für Marketingaktivitäten

Meine Marketingaktivitäten bestehen aus farbigen Werbeflyern, Handzetteln, Visitenkarten und Direkt-Mails die ich dem Kunden auf dem Postweg oder per E-Mail zukommen lasse. Zusätzlich habe ich Arbeitskleidung mit meinem Werbelogo und den Kontaktdaten bedrucken lassen. um die sogenannte „Laufkundschaft“ anzusprechen. Einen weiteren Beitrag zum Marketing leistet meine Website.

Alle farbigen Werbemittel lasse ich durch eine Druckerei erstellen. Die folgende Auflistung erstellt eine Übersicht zu Art, Menge und Preis meiner im letzten Monat getätigten Werbemaßnahmen.

WerbemittelStückPreis
Flyer 2-Bruch (Auslage bei Kunden und Unternehmen)5023,90€
Postkarten (Angebote zu speziellen Dienstleistungen)5018,70€
Handzettel schwarz/weiss Eigendruck! (Postwurf)25010,00€
Visitenkarten farbig (halbjährlich)25021,90€
Gesamt60074,50€

Preise laut Angebot von Grafikdesign Klaass

3.5. Nutzbarkeit bestehender Kundenkontakte

Zu meinen aktuellen Auftraggebern zählen ein Vermieter, ein Versicherer und ein Hotelbesitzer. Diese Kundenkontakte kann ich weiterhin nutzen, da alle 3 Kunden im Besitz meiner Werbung sind, diese Auslegen und mich nach eigener Aussage weiter empfehlen werden. Außerdem knüpfe ich weitere Kontakte zu Hausverwaltungen und Immobilienmaklern und kümmere mich intensiv um bereits bestehende Kontakte zu Privatpersonen.

Auch habe ich ein enges Verhältnis zu einigen Dienstleistern/Geschäfts- inhabern hier vor Ort, welche meine Werbeflyer und Visitenkarten ebenfalls an ihre Kunden übergeben.

3.6. Preis- oder Serviceorientierte Strategie

Ich setze mit meinem Hausmeisterservice auf die serviceorientierte Strategie. Allerdings lasse ich auch die Preisorientierte Strategie nicht ganz außer Acht.

Durch meine Arbeitsweise und den Dienstleistungskatalog möchte ich meine Kunden nicht nur einmalig sondern dauerhaft von mir überzeugen. Ich arbeite genau und sehr sorgfältig und pflege einen umfassenden Kontakt zu meinen Kunden. Jeder Auftraggeber soll sich gut beraten fühlen und mich bei neuen Projekten jederzeit wieder kontaktieren. Der Hausmeisterservice Neubert soll sich in erster Linie, anhand von umfangreichen und zu vollster Zufriedenheit ausgeführten Dienstleistungen, sowie die Möglichkeit auf Abruf für meine Kunden vor Ort zu sein, von Konkurrenzunternehmen abheben.

Preislich versuche ich dem Kunden immer ein möglichst gutes Angebot zu machen, mit dem beide Vertragspartner zufrieden sind.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 9

4.3. Was sind die Stärken Ihres Unternehmens bzw. wie heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab ?(Zusatznutzen)

Ich bin durch meinen Firmensitz in absoluter Kundennähe für potenzielle Kunden und kann durch meinen umfangreichen Leistungskatalog mehrere Dienstleistungen bei einem Kunden ausführen. Durch meine Internetpräsenz und mehreren Möglichkeiten mich zu kontaktieren kann der Kunde mich immer und überall erreichen.

Außerdem möchte ich mich in den von mir ausgeführten Dienstleistungen weiter qualifizieren und informieren, um meinen Kunden fortlaufend eine stabile Qualität meiner Leistungen anbieten zu können. Gerade im handwerklichen Bereich möchte ich noch weitere Einblicke z.B. in die Holzbe- und Verarbeitung erlangen.

4.4. Wie würden Sie die weitere Entwicklung der Marktsituation einschätzen? (Trendprognose)

Ich denke, die Entwicklung der selbstständigen Hausmeisterfirmen wird weiter aufwärts gehen. Immer mehr Unternehmen gliedern einzelne Arbeitsbereiche wie Hausmeistertätigkeiten aus und lassen die anfallenden Arbeiten von externen Unternehmen erledigen. Die größte Konkurrenz der selbstständigen Hausmeister sind die festangestellten Hausmeister und die geringfügig Beschäftigen wie z.B. Rentner die sich mit viel Zeit und für wenig Geld um einzelne Grundstücke kümmern können.

Aber gerade im Bereich der Hauseigentümer und der Hausverwalter geht das Interesse mehr und mehr in Richtung der selbstständigen Hausmeister. Eigentümer und Verwalter sparen sich eine Menge Zeit und Kosten, wenn sie für alle anfallenden Arbeiten einen einzigen Ansprechpartner haben. Abläufe lassen sich so besser planen und die Eigentümer/Verwalter brauchen sich nicht um Probleme wie defekte Werkzeuge oder plötzliche Wintereinbrüche zu kümmern, diese fallen in die alleinige Zuständigkeit des selbstständigen Hausmeisters.

Ein selbstständiger Hausmeisterservice bietet alle Leistungen aus einer Hand und stellt gleichzeitig alle benötigten Werkzeuge.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 10

5. Unternehmens- und Personalmanagement

5.1. Rechtsform und eventuell benötigte Genehmigungen?

Mein Hausmeisterservice wird als Einzelunternehmen gegründet und wird eingetragen als „Dienstleistungsunternehmen“. Zusätzlich möchte ich mein Unternehmen noch in die Register von IHK und Handwerkskammer eintragen lassen. Ich beabsichtige keinerlei Tätigkeiten anzubieten für die ein Meisterbrief erforderlich ist.

5.2. Gestaltung der Personalstruktur? (Anzahl / Art / Gehälter)

Im Moment denke ich noch nicht daran, Einstellungen von Arbeitnehmern, egal welcher Art, vorzunehmen. Ich werde den Hausmeisterservice erst einmal als Ein-Mann-Unternehmen weiter führen, mir einen Kundenstamm aufbauen und mir eine regelmäßige Auftragslage sichern.

Sobald ich einen festen Kundenstamm aufgebaut habe und kontinuierlich Aufträge ausführen kann, werde ich mich mit zusätzlichem Personal und der dann in Frage kommenden Gestaltung der Personalstruktur noch einmal ganz in Ruhe befassen.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 11

6. Risikoanalyse

Lösungen für folgende, möglicherweise auftretende Probleme

  • ausbleibende Kundschaft

Im Fall von ausbleibender Kundschaft würde ich alle Möglichkeiten im Bereich           Marketing ausschöpfen und versuchen, durch Werbeaktionen wie Gutscheine,      Rabatte und weitere Flyer für die Laufkundschaft neue Auftraggeber zu       gewinnen. Um einen solchen Ausfall wenigstens für 3 Monate überbrücken zu    können, werden aus allen eingehenden Aufträgen Gelder zurückgelegt. Diese             Geld-Reserven könnten dann die Liquidität meiner Firma für einen kurzen        Zeitraum gewährleisten. Eine weitere Möglichkeit wäre der Besuch von       Weiterbildungen und Kursen in solch einem Ausfallzeitraum.

  • Auftreten von Nachahmern

Nachahmer können in jedem Berufsbereich auftreten. Ich würde mir das Angebot der Nachahmer angucken und mich hauptsächlich auf mein Können  und das Vertrauen meiner Kunden verlassen. Zusätzlich würde ich für mich sinnvolle Qualifizierungsmaßnahmen besuchen und mehr Werbung sowie spezielle Rabatte oder Aktionen einsetzen. Nachahmer die denselben Dienstleistungszweig einschlagen, haben es meist nicht einfach gegen ein     bestehendes Unternehmen anzukommen, außer sie sind wirklich stark   qualifiziert. Die Hauptsache bei stark qualifizierten Nachahmern wäre für mich,   meine Qualifikationen weiter zu erhöhen um mich im Wettbewerb beweisen zu können.

  • Erstarkung der Mitbewerber

Sollten meine Mitbewerber anhand von Qualifikationen stärker werden, würde ich diesen Weg natürlich auch verstärkt einschlagen und Maßnahmen zur Weiterbildung noch umfangreicher nutzen. Sollten sich meine Mitbewerber allerdings nur durch technische Mittel, Fahrzeuge oder andere materielle Dinge stärken würde ich darauf erst einmal nicht reagieren. Materielle             Anschaffungen dienen zwar dem Unternehmen müssen allerdings auch finanziert werden. Diese Mehrausgaben würden sich dann auch auf die Preise der Dienstleistungen des Konkurrenzunternehmens auswirken. Als Reaktion auf die materielle Erstarkung meiner Mitbewerber würde ich die Preise meiner Dienstleistungen in einem gesunden und für mich vertretbaren Rahmen senken. Auftragsausschwankungen bedingt durch die Quali- fikationsbedingte Erstarkung der Mitbewerber könnte ich über einen gewissen  Zeitraum durch vorhandene Geldreserven ausgleichen.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 12

  • Mangel an qualifiziertem Personal

Bei der Arbeitnehmersuche:
Sollte ich während der Arbeitnehmersuche einen Mangel an qualifiziertem Personal feststellen, würde ich auf mir gut bekannte, selbstständige Dienstleister aus den verschiedensten Branchen zurückgreifen und diese als Subunternehmer für die jeweilige Dienstleistung beim Kunden einsetzen. Die regionale Vernetzung verschiedener, kleinerer Unternehmen und einzelner Dienstleister kann im Fall von Personalmangel sehr hilfreich sein.

Bei beschäftigten Mitarbeitern:
Im Falle von bereits beschäftigtem Personal mit mangelnden Qualifizierungen würde ich den bzw. die Mitarbeiter an ausgewählten Weiterbildungen und/oder Qualifizierungskursen teilnehmen lassen. Da mein Hausmeisterservice ein kleines Unternehmen ist, könnte ich hier das Projekt „WeGebAU“ der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen. Mit diesem Programm würde mir die Bundesagentur für Arbeit einen Zuschuss zu den Lehrgangskosten meines/meiner Mitarbeiter finanzieren. Ich könnte meine bereits beschäftigten Mitarbeiter so kostengünstiger für weitere Tätigkeitsbereiche qualifizieren.

  • Forderungsausfälle

Um mich gegen Forderungsausfälle wie z.B. offene Rechnungen eines Kunden nach einer erfolglosen Vollstreckung zu schützen, müsste ich diese als uneinbringlich verbuchen. Zur Sicherheit informiere ich mich bereits über eine Forderungsausfallversicherung (Kreditversicherung), welche mich in solch einem Fall entschädigen würde und die Bonitätsprüfung des Kunden übernimmt. Eine umfassendere Auskunft über alle Möglichkeiten und die inbegriffenen Leistungen, habe ich in Form einer Broschüre durch die BFS finance GmbH erhalten.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 13

7.  Finanzierung und Kapital

7.1.  Kaptialbedarfsplanung

Geplant für langfristige Investitionen

 

KostenartPreis
Grundstück / Gebäude0,00€
Bau- bzw. Umbaumaßnahmen0,00€
Maschinen, Geräte2000,00€
Einrichtungen / Büroausstattungen1000,00€
Firmenfahrzeug (Angebot eines Bekannten)1000,00€
Gesamt EUR 4000,00€

 

Geplante Finanzmittel- und kurzfristige Investitionen

KostenartPreis
Material- und Warenlager0,00€
Reserve1500,00€
Kosten für Waren/Material500,00€
Gesamt EUR2000,00€

 

Geplante Betriebsmittel (Reserve für besondere Belastung)

Gesamt EUR5000,00€
Gesamter Kapitalbedarf EUR11.000,00€

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 14

7.2. Dreijährige Umsatz- und Rentabilitätsvorschau

Die genannten Einnahmen von 30.000€ im Jahr (2.500€) im Monat basieren auf den unten aufgegliederten Kundenverträgen bis einschließlich April 2013. Im Jahr 2014 und 2015 erwarte ich eine ähnliche Auftragslage

Dreijaehrige Umsatzvorschau und Rentabilitaetsvorschau

Dreijaehrige Umsatzvorschau und Rentabilitaetsvorschau

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 15 – 16

7.3. 24-monatiger Liquiditätsplan ausgehend vom Monat Oktober 2012

(Autoversicherung ist halbjährlich eingerechnet, Autosteuer einmal jährlich)

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 17

7.4. Erläuterung zur Umsatzentwicklung

Da es sich bei meinem Hausmeisterservice um ein kleines Unternehmen (bis jetzt) ohne Mitarbeiter handelt, und ich hauptsächlich Dienstleistungen ohne größere, Materialkäufe erledige, halten sich die benötigten Ausgaben in Grenzen.

Sämtliche Betriebsausgaben sind mit dem von mir veranschlagten monatlichen Einkommenssatz von 2500,00€ so abzudecken, dass ich monatlich eine Reserve an liquiden Mitteln vorweisen kann. Bei gleichbleibenden Geldeingängen von ca. 2500€ im Monat könnte ich, bedingt durch minimale, etwa gleich bleibende Betriebsausgaben und geringe   Lebensunterhaltskosten monatlich ein Plus von mindestens 600,00€   verbuchen. Halbjährliche oder jährliche Ausgaben wie Kfz-Steuer und Kfz-Versicherung wurden hier natürlich berücksichtigt.

Beispielsweise spare ich durch den Kauf direkt vom Hersteller einen Großteil an Kosten bei der notwendigen Material- und Sachmittelbeschaffung. Auch Mengenrabatte und Angebote speziell für Firmen spielen, im Bezug auf meine     geringen und etwa gleich bleibenden Betriebsausgaben, eine Rolle.

Businessplan Hausmeisterservice SEITE: 17

II Anhang

  • Werbemuster
  • Angebote

Businessplanwiki:
In dieser Kategorie veröffentliche wir von uns erstellte und zur Veröffentlichung freigegebene Businesspläne oder Businesspläne, deren öffentliche Nutzung uns von Dritten genehmigt wurde. Diese Businesspläne abzuschreiben, ist nicht ratsam.

  1. Müssen die Zahlen nicht zu Ihnen und zu Ihrer Gründungsidee passen, es gibt keine Gewähr das diese Zahlen 100% richtig sind. Das fängt bei der Versteuerung an, sind Sie Kleinunternehmer, Umsatzsteuerpflichtig oder Freiberufler?
  2. Sind diese Businesspläne hier im Netz und auch bei Kammern, Verbänden und Banken bekannt.
  3. Genehmigen wir keine Weiternutzung im kommerziellen Bereich. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt der Pläne und daraus entstehender Gründungen.
[/sociallocker]

 

 

Zusammenfassung
Artikelüberschrift
Businessplan Hausmeisterservice
Autor