Zukunftsperspektive Online-Handel – Wohin geht die Reise?

Online-Handel was gibt es neues und wohin geht die Reise?

Online-Handel – Was gibt es Neues und wohin geht die Reise? Bild: © Pulsar75 – Fotolia.com

Wir leben im Jahr 2014, der Online-Handel boomt und es wird nicht weniger werden. Wer nicht am Ball bleibt, wird auf der Strecke bleiben. Große Einzelhändler haben das Onlinegeschäft viel zu lange verschlafen. Ein prominentes Beispiel ist Media Markt; hier sind die Verantwortlichen jedoch wach geworden und haben eben mal Redcoon, den größten Online-Händler für Technik und gleichzeitig einen der größten Mitbewerber auf dem deutschen Markt gekauft. Und so war die Media-Saturn Gruppe auf einen Schlag Marktführer für den Verkauf von Haushalts- und Unterhaltungselektronik in Deutschland  (Artikel bei presseportal.de) Jedoch sind Sie und ich nicht so liquide, dass wir einfach unsere Mitbewerber oder einen großen Marktanteil kaufen können; wir müssen uns Gedanken machen und am Ball Bleiben. Der Handelstag der IHK Ost-Brandenburg in Frankfurt Oder ist dafür eine tolle Gelegenheit.

Damit wir unsere Mandanten aus Bernau bei Berlin, Eberswalde, Prenzlau, Strausberg Oranienburg, Wandlitz, Werneuchen, Biesenthal  und Umgebung weiterhin kompetent beraten können, ist die Unternehmensberatung X-Konzept selbstverständlich bei der bereits ausgebuchten Veranstaltung vor Ort.

Die Themen des Handelstags sind:

  1. Impulsvortrag: Commerce Revolution – eBay als Innovationspartner des Handels
    Fabian Schumacher
    Senior Manager Seller Programs
  2. E-Commerce, Multi-Channel und die Einstiegsanforderungen für das Online-Geschäft
    Svenja Lambertz
    Projektmanagerin am IFH Institut für
    Handelsforschung GmbH c/o ECC Köln
  3. Social Media im Alltag. Warum die sozialen Netzwerke so wichtig für KMU’s sind.
    Matthias Noack
    IT- und Facebook-Support

Workshops:

  1. Workshop: „Interaktiver Handel“
    Martin Groß-Albenhausen
    Bundesverband des Deutschen
    Versandhandels e. V. & Geschäftsführer
    der bvh Services GmbH
  2. Workshop: „Online-Recht
    RA Fabian Laucken
    Ihde & Partner Rechtsanwälte
  3. Workshop: Hashtag, Newsfeed, Tagging und Co. – Soziale Netzwerke verstehen und effizient verwenden
    Matthias Noack
    IT- und Facebooksupport

Da alle Workshops parallel stattfinden, haben wir uns für den 3. Workshop entschieden. Der 1. ist auch sehr interessant und der 2. nicht weniger, aber den 1. können wir getrost auslassen, da ich erfahrener Online-Händler bin. Der 2. Workshop ist durchaus wichtig, jedoch kann ich in der heutigen Zeit in Bezug auf Abmahn-Wellen nur jedem Mandanten und Online-Händler dazu raten, sich eine auf Medien und Internetrecht spezialisierte Anwaltskanzlei zu suchen, zum  Beispiel die am Handelstag vortragende Kanzlei Ihde&Partner. Das Geld für eine Beratung an dieser Stelle ist in jedem Fall gut angelegt. Lange Rede kurzer Sinn: Für mich und meine Unternehmensberatung und mein Leistungsumfeld im Bereich der Website-Optimierung und des Social-Media-Marketings ist natürlich der 3. Workshop mit einem echten Facebook-Support Mitarbeiter eine tolle Gelegenheit, „vielleicht“ etwas dazu zu lernen.

UPDATE:

Mein Fazit für den Handelstag der IHK:

Vortrag Nummer eins: Dieser hat mich gelangweilt, es ging nur um Zahlen und darum, ebay als tollen Marktplatz zu bewerben.

Vortrag Nummer zwei: Dieser war schon interessanter, Frau Lambertz hat sehr gut vorgetragen, allerdings waren die Beispiele zu „ruhregbietslastig“ und ich denke, das ging nicht nur mir so.

Vortrag Nummer drei: Für mich etwas enttäuschend , Herr Noack hat fast nur Zahlen über Facebook präsentiert. Super dass ich jetzt weiß, wie viele Bilder am Tag, in der Stunde, in einer Minute und in einer Sekunde bei Facebook hochgeladen werden. Aber warum hat Herr Noack den zuhörenden Unternehmern nicht die Chancen und Möglichkeiten des Facebook-Werbeanzeigenmanagers dargelegt? Trotzdem denke ich Herr Noack ist sehr kompetent, er wollte eben nur nicht so viel verraten ;-).

Fazit für mich: Es war auch für die X-Konzept ein Erfolg und ich muss nächstes Mal auf jeden Fall mehr als 25 Visitenkarten mitnehmen.

Da es sich bei dem Dozenten von Workshop Nummer  drei nicht um einen „echten“ Facebook-Mitarbeiter handelte, sondern um jemanden, der Facebook“Support“, sprich Unterstützung bei der Social-Media Optimierung gibt, was wir auch tun, habe ich mich kurzfristig für Workshop Nummer drei mit dem Dozenten Martin Groß-Albenhausen mit dem Thema „Interaktiver Handel“ entschieden. Diese Entscheidung war goldrichtig.

Veranstaltungsort:

Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg
Puschkinstraße 12 b
15236 Frankfurt Oder

Zeit:

Mittwoch, 18. Juni 2014, 09:30 – 15:30 Uhr